X1/9 Club Geschichte und Vorstellung

Clubgeschichte- wie alles begann ...

Bereits zu ‘Lebzeiten’ des X1/9 fand sich eine Handvoll Enthusiasten, die sich nach Aufruf in einer Autozeitschrift 1986 trafen und kurz darauf den BERTONE X1/9 Club Nordrhein Westfalen gründeten. Von Anfang an war Expansion erklärtes Ziel und entsprechende Aktivitäten wurden nach und nach mit Anfragen aus ganz Deutschland beantwortet. Die Umbenennung vom ‘Club Nordrhein Westfalen’ in ‘Club Deutschland’ war alsbald nur eine Formsache.

Zu einem Club gehört aber nicht nur ein Objekt, um das man sich schart, sondern auch Organisation, Information, Kommunikation, Aktion. Eine Abordnung Mitglieder übernahm die Aufgaben (viele der ersten Stunde auch heute noch!) und füllte das Gebilde Club als so genanntes Organisationsteam mit Leben.

Zunächst galt es Kontakte zu knüpfen: zur Fachpresse, zu BERTONE, zu FIAT, zu Teile- und Zubehörproduzenten und -händlern, anderen Clubs oder wer und was sonst noch wichtig und interessant ist. Informationen wurden gesammelt, ausgewertet, archiviert und schon bald in Form einer regelmäßig erscheinenden Clubzeitung den in ganz Deutschland verteilten Mitgliedern - auch als verbindendes Medium - zugänglich gemacht.

Im Laufe der Zeit wuchs die Zahl der Mitglieder durch gezielte Werbung. Mit wachsender Clubkasse wuchsen auch die Möglichkeiten. Ein Clubshop konnte eingerichtet werden, der viele Dinge rund um den X1/9 zu günstigen Preisen anbietet. Eine clubinterne Ersatzteilliste wurde eingerichtet, um Teilesucher und Teileanbieter zusammenzuführen. Zwei versierte Mechaniker in Nord und Süd bildeten die telefonische “Hotline”, um bei Fragen und Probleme mit dem Auto erste schnelle Hilfe zu bieten. Durch Verhandlungen mit Händlern wurden Rabatte für Clubmitglieder ausgehandelt und günstige Sammeleinkäufe organisiert.

Daraus wuchs ein fest strukturiertes Gebäude

 

Der BERTONE X1/9 CLUB DEUTSCHLAND